+
Stars wie Jennifer Lopez schwören auf das Wundermittel „Olaplex“ (Archivfoto).

Damit hast Du die Haare schön

Olaplex: Ein Beauty-Wundermittel?

Beauty - Deine Haare sind vom vielen Färben so trocken wie die Wüste und Du weißt Dir nicht zu helfen? Wir haben für Dich das Haarmittel „Olaplex“ unter die Lupe genommen....

Die Reichen und Schönen wie Kim Kardashian und Jennifer Lopez schwören bereits auf das Silikon- und ölfreie Beauty-Mittel. Olaplex – so heißt es laut Hersteller – fügt die vom Färben stark angegriffenen Schwefelverbindungen in unserem Haar wieder zusammen. Das Mittel wird von einigen Friseuren vor allem für extreme Farbveränderungen zum Beispiel von Braun zu Blond verwendet. 

Die Anwendung wird nur vom Profi durchgeführt: Zuerst wird vom Friseur der sogenannte „Bond Multiplier No.1“ zur gewünschten Haarfarbe oder dem Aufheller hinzugegeben. Nach dem Färben gibt der Fachmann dann den „Bond Perfector No. 2“ auf Dein nasses Haar und lässt es einwirken. Anschließend wird  ausgewaschen, shampooniert und mit Conditioner weiterbehandelt. Der dritte Bestandteil der angeblichen Wunderwaffe Olaplex „Hair Perfector No. 3“ muss dann von Dir selbst zu Hause einmal wöchentlich angewendet werden. Nur dann soll das gewünschte Ergebnis erzielt werden können.

Diese Färbemethode ist nichts fürs eigene Badezimmer, das Hantieren mit Chemikalien sollte lieber den Profis überlassen werden. 

Du fragst Dich jetzt bestimmt, was dieser Spaß kostet? Ehrlich gesagt ist dieser Beauty-Trend nichts für den kleinen Geldbeutel. Pauschal lässt sich der Preis für eine Behandlung nicht angeben, da dieser von verschiedenen Faktoren wie der Haarlänge, -fülle und dem Friseursalon abhängt. Ohne Coloration solltest Du für die Schritte 1 bis 2 bis zu 60 Euro einkalkulieren. Die Kur für zu Hause kostet auf jeden Fall 50 Euro. Diese kann man mittlerweile auch Online kaufen.

Auf Youtube gibt es etliche Erfahrungsberichte, die Du Dir zu diesem Thema anschauen kannst.

eep

Kommentare